Jasmin

Überblick

Jasmin ist eine Pflanze. Aus der Blume wird Medizin hergestellt.

Jasmin wurde bei Lebererkrankungen (Hepatitis), Schmerzen aufgrund von Lebervernarbung (Zirrhose) und Bauchschmerzen aufgrund von schwerem Durchfall (Ruhr) angewendet. Es wird auch verwendet, um Schlaganfällen vorzubeugen, Entspannung zu bewirken (als Beruhigungsmittel), das sexuelle Verlangen zu steigern (als Aphrodisiakum) und bei der Krebsbehandlung.

Jasmin wird auf der Haut angewendet, um die Menge an Muttermilch zu reduzieren, bei Hautkrankheiten und um die Wundheilung zu beschleunigen.

Jasmin wird eingeatmet, um die Stimmung zu verbessern, Stress abzubauen und Heißhungerattacken zu reduzieren.

In Lebensmitteln wird Jasmin verwendet, um Getränke, gefrorene Milchdesserts, Süßigkeiten, Backwaren, Gelatinen und Pudding zu würzen.

Bei der Herstellung wird Jasmin verwendet, um Cremes, Lotionen und Parfums Duftstoffe zu verleihen.

Verwechseln Sie Jasmin nicht mit Pflanzen, die als Gardenie oder Gelsemium bekannt sind.

Einstufung

Ist eine Form von:

Werk

Hauptfunktionen:

Lebererkrankung, Durchfall, Schlaganfall

Auch bekannt als:

Catalonina Jasmin, gewöhnlicher Jasmin, italienischer Jasmin, Jasmin

Wie funktioniert es?

Es gibt nicht genügend Informationen, um zu wissen, wie Jasmin funktionieren könnte.

Verwendung

  • Mentale Wachheit. Das Einatmen des Jasminaromas während eines Wachsamkeitstests scheint die Reaktionszeit oder die Anzahl der richtigen Reaktionen nicht zu verbessern. Das Einatmen des Jasminaromas in den Pausen zwischen den Konzentrationstests scheint die geistige Müdigkeit während des späteren Tests nicht zu verringern.
  • Krebsbehandlung.
  • Zunehmendes sexuelles Verlangen (als Aphrodisiakum)..
  • Lebererkrankung (Hepatitis).
  • Schmerzen durch Lebervernarbung (Zirrhose).
  • Magenschmerzen durch schweren Durchfall (Ruhr).
  • Hautkrankheiten.
  • Entspannung bewirken (als Beruhigungsmittel).
  • Wundheilung.
  • Andere Bedingungen.

Empfohlene Dosierung

Die geeignete Jasmin-Dosis hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie dem Alter, der Gesundheit des Benutzers und verschiedenen anderen Bedingungen. Derzeit gibt es nicht genügend wissenschaftliche Informationen, um einen geeigneten Dosisbereich für Jasmin zu bestimmen. Denken Sie daran, dass Naturprodukte nicht immer sicher sind und Dosierungen wichtig sein können. Befolgen Sie unbedingt die entsprechenden Anweisungen auf den Produktetiketten und wenden Sie sich vor der Verwendung an Ihren Apotheker, Arzt oder ein anderes medizinisches Fachpersonal.

Häufig gestellte Fragen zu Jasminergänzungen

Wofür wird Jasmin verwendet?

Jasmin ist eine Pflanze. Aus der Blume wird Medizin hergestellt. Jasmin wurde bei Lebererkrankungen (Hepatitis), Leberschmerzen aufgrund von Leberzirrhose und Bauchschmerzen aufgrund von schwerem Durchfall (Ruhr) angewendet. Es wird auch verwendet, um Entspannung (als Beruhigungsmittel), sexuelle Lust (als Aphrodisiakum) und bei der Krebsbehandlung zu bewirken.

Was sind die Vorteile von Jasmin?

Es ist voller Antioxidantien und wurde mit vielen beeindruckenden gesundheitlichen Vorteilen in Verbindung gebracht. Zum Beispiel kann das Trinken von Jasmintee das Risiko für Herzkrankheiten, geistigen Niedergang und bestimmte Krebsarten senken. Es kann Ihnen auch helfen, Gewicht zu verlieren, die Mundgesundheit zu verbessern und die Gehirnfunktion zu steigern.

Was ist Jasminpulver?

Sinnlich und beruhigend

  1. Produkte mit diesem Inhaltsstoff. Jasmines berauschender Duft soll Stress und Anspannung lindern und den Schlaf unterstützen. Traditionell als Aphrodisiakum verwendet, kann es auch zur Beruhigung und Verjüngung der Haut verwendet werden.

Was symbolisieren Jasminblüten?

Jasmines Bedeutung variiert je nach Ort und Kultur, symbolisiert aber oft Liebe, Schönheit oder Sinnlichkeit. Seine rein weißen Blüten können auch Reinheit symbolisieren. Weil die kleinen, unscheinbaren weißen Blüten nachts mit einem so starken Duft blühen, symbolisiert Jasmin manchmal den Wert von Bescheidenheit.

Welche Bedingungen mag Jasmine?

Wählen Sie einen warmen, geschützten Ort, wenn Sie Jasmin anbauen. Die Rebsorten erfordern eine Stützstruktur, da einige 15 Fuß hoch werden können. Alle Jasminpflanzen bevorzugen Sonne gegenüber hellen Schattenstellen mit gut durchlässigem und mäßig fruchtbarem Boden.

Welcher Jasmin riecht am besten?

Wenn Sie nach den duftenden suchen, probieren Sie Jasminum floridum, J. humile (italienischer Jasmin). Der beliebte Star Jasmine ist kein echter Jasmin, aber wunderbar duftend. Sternjasmin (Trachelospermum jasminoides) stammt aus China und wächst mit Unterstützung zu einer 20 bis 30 Fuß hohen Weinrebe heran.

Was macht Jasmin für die Haut?

Es ist bekannt, dass Jasmin beruhigende Eigenschaften hat, die gereizte, juckende und trockene Haut beruhigen können, ohne unerwünschte Ausbrüche zu verursachen. Sein natürlicher Duft und seine völlig natürliche Formel helfen dabei, jedem pflanzlichen Zustand, den Sie möglicherweise haben, ein pflanzliches Mittel zu geben.

Ist es schlecht für dich, zu viel Jasmintee zu trinken?

Jasmintee Nebenwirkungen

Jedes koffeinhaltige Getränk kann zu Nebenwirkungen führen, insbesondere wenn es in großen Mengen konsumiert wird. Nach zu viel Tee können Kopfschmerzen, Jitter, Wackelgefühle oder Schlafstörungen auftreten. Um diese Nebenwirkungen zu reduzieren, trinken Sie weniger Tee oder Tee, der nicht stark ist.

Ist Jasminreis gesund?

Brauner Jasminreis enthält aufgrund seines Fasergehalts tendenziell weniger Kalorien und Kohlenhydrate als weißer Reis. Es bietet auch Kalzium, Eisen und Kalium. Darüber hinaus enthalten rote, violette und schwarze Sorten von Vollkorn-Jasminreis unterschiedliche Mengen an nützlichen Phytonährstoffen.

Was bedeutet der Duft von Jasmin?

Jasminöl wird oft als natürliches Heilmittel gegen Stress, Angstzustände, Depressionen, Müdigkeit, Menstruationsbeschwerden und Wechseljahrsbeschwerden angepriesen. Es soll auch als Aphrodisiakum wirken. Der Name Jasmin leitet sich vom persischen Yasmin ab, was "ein Geschenk Gottes" bedeutet, das wegen des intensiven Duftes der Blüten so genannt wird.

Was kann ich mit Jasminblüten machen?

Blumen werden auch in der Aromatherapie, in Blumengewässern, in Potpourri und in der Küche verwendet, da viele Blumen essbar sind und zu Salaten hinzugefügt werden können, die kandiert oder in einen heilenden Kräutertee hineingegossen werden. Der Geruch von Jasmin ist zutiefst entspannend. Es ist ein blumiges Aphrodisiakum mit einer besonderen Affinität zur weiblichen Energie.

Mag Jasmine Kaffeesatz?

Kaffeesatz eignet sich am besten für Pflanzen, die Säure im Boden benötigen. Pflanzen wie Kamelie, Gardenie, Jasmin und Magnolie, die etwas Säure benötigen, um zu gedeihen, eignen sich gut für eine kleine Ergänzung des Kaffeesatzes. Dies wäre ein gutes Verhältnis für das Top-Kleid in Ihrem Mulch für Ihre etablierten Pflanzbeete.

Zieht Jasminpflanze Schlangen an?

ANTWORT: Trachelospermum jasminoides (Stern oder konföderierter Jasmin) aus China ist für Schlangen nicht attraktiver als jede andere Pflanze. Der Hauptgrund dafür, dass eine Pflanze für Schlangen attraktiv ist, liegt darin, dass die Pflanze Nagetiere, Vögel, Eidechsen oder anderes potenzielles Schlangenfutter anzieht.

Stirbt Jasmine im Winter zurück?

Um Jasminpflanzen über den Winter außerhalb ihrer Nennzone zu halten, müssen Sie sie ins Haus bringen. Wenn Sie sie in Töpfen anbauen, können Sie die Pflanzen für den Winter viel leichter in Innenräumen bewegen. Trotzdem können trockene Raumluft und unzureichendes Sonnenlicht dazu führen, dass die Pflanzen ihre Blätter verlieren und sogar sterben. Dadurch können sie sich über den Winter ausruhen.

Ist Jasmin für Hunde giftig?

Alle Teile giftig, insbesondere für Hunde, Pferde, Menschen. Jasmin. Beeren sind extrem giftig.

Ist Jasmin gut gegen Angstzustände?

Jasmin. Genau wie Lavendel lindert Jasmin dank seines beruhigenden Geruchs die Angstsymptome. In diesem Fall in der Lage sein, Depressionen und Schlaflosigkeit zu lindern. Es ist eine multifunktionale Blume, die in einem Haus mehr als nur gut aussieht.

Ist Jasmin gut für Haare?

Die Vorteile von Jasminöl für Haar und Haut. Jasminöl ist bekannt für seinen süßen, leichten Duft und seine Aromatherapie. Es ist dafür bekannt, den Geist zu beruhigen, Stress abzubauen und Muskelverspannungen abzubauen. Es wurde jedoch festgestellt, dass dieses natürliche Öl zu einem gesunden Haar und gesunder Haut beiträgt.

Was sind die Nebenwirkungen von Jasmintee?

Sicherheit und Nebenwirkungen

Im Allgemeinen ist Jasmintee unglaublich gesund mit wenig bis gar keinen Nebenwirkungen. Es enthält jedoch Koffein, was bei manchen Menschen zu Problemen führen kann. Zu den Nebenwirkungen einer zu hohen Koffeinaufnahme zählen Angstzustände, Unruhe, Jitter und Magenprobleme (37).

Ist Jasmintee schlecht für Ihre Zähne?

Fördert eine gute Mundgesundheit

Jasmintee basiert normalerweise auf grünem Tee, der mit Katechinen gefüllt ist. Catechine sind eine Gruppe von Polyphenolen, die zum Schutz vor Karies - oder Karies - beitragen können, indem sie plaquebildende Bakterien wie Streptococcus mutans abtöten

Ist Jasmintee reich an Koffein?

Insbesondere enthält eine 8-Unzen-Tasse grünen Jasmintee etwa 25 Milligramm Koffein - etwa ein Viertel der Menge, die in einer gebrühten Tasse Kaffee enthalten ist. Im Gegensatz dazu enthält ein pflanzliches Jasmin-Tisan kein Koffein, und eine Jasminmischung aus schwarzem Tee enthält etwa 45 Milligramm.

Was ist das Besondere an Jasminreis?

Jasminreis ist langkörnig und wächst hauptsächlich in Südostasien, insbesondere in Thailand. Aufgrund seiner Flauschigkeit und leicht klebrigen Textur beim Kochen wird eine ausgezeichnete Kochqualität angenommen. Jasminreis ist aufgrund seines angenehmen popcornartigen Geruchs auch als thailändischer duftender Reis bekannt.

Warum riecht Jasmin schlecht?

Eine chemische Veränderung macht die Blumen scharf, finden Wissenschaftler am CIMAP. Zu ihrer Überraschung stellten sie fest, dass Linalool, eine aromatische Verbindung, die für den süßen Geruch nicht nur in Jasmin, sondern in vielen anderen Blüten verantwortlich ist, während der Blüte von einer Form in eine andere wechselt.

Wie riecht Jasminreis?

Jasminreis ist aufgrund seines angenehmen popcornartigen Geruchs auch als thailändischer duftender Reis bekannt. Dies ist auf das Vorhandensein eines Moleküls zurückzuführen, das als 2-Acetyl-1-pyrrolin bezeichnet wird. Im Vergleich dazu fehlt den meisten weißen Reissorten ein deutlicher Geruch.

Welche Jasminpflanze wird für Tee verwendet?

Jasminarten, die üblicherweise als Zutat für Jasmintee verwendet werden: Jasminum officinale - der gemeine Jasmin. Jasminum Sambac - die Sampaguita.

Klinische Studien